Sonntag, 01.10.2017 / Gartensaal

Musik am Nachmittag: Lust mit Ludwig

Mitteldeutsche Kammerphilharmonie

Werke von Ludwig van Beethoven

Karin Lechner | Klavier
Alexandre Debrus | Violoncello
Maya Levy | Violine
Gerard Oskamp | Leitung

Trio Carlo van Neste
Das Tripelkonzert C-Dur op. 56 gehört zu den seltener gespielten Werken Ludwig van Beethovens.
Dabei bietet das aufwendige Zusammenspiel von drei Soloinstrumenten und Orchester eine Fülle von interessanten Kombinationsmöglichkeiten:
solistisch, im Duett, als Klaviertrio und immer wieder konzertierend mit dem großen Sinfonieorchester. So wird nicht nur das Ohr verwöhnt, sondern findet auch das Auge Beschäftigung, nicht zuletzt durch die herausragenden Solisten des Trios Carlo van Neste. Weiterhin stehen auf dem Programm die 8. Sinfonie sowie Prelude & Fuga.
 
 
Das nach dem großen belgischen Geigenvirtuosen Carlo Van Neste benannte Trio wurde 2005 von Alexandre Debrus gegründet, einem Absolventen der wichtigsten belgischen Begabtenförderung „Musikkapelle Königin Elisabeth“. Seither hat sich die Besetzung des in Brüssel beheimateten Ensembles bereits mehrfach geändert. Heute stehen dem Cellisten Alexander Debrus die junge belgische Geigerin Maya Levy und die aus Buenos Aires stammende Pianistin Karin Lechner zur Seite. Das Ensemble ist bekannt für seine Interpretationen voller sprühender Kreativität und musiziert regelmäßig auf internationalen Konzertpodien, wie dem Tel Aviv Performing Arts Center, der Suntory Hall of Tokyo, dem Salle Gaveau Paris und auch beim Novosibirsk Cello Festival, dem Sommets Musicaux de Gstaad oder dem Montenegro Music Festival.

VIDEO: Trio Carlo van Neste

Programm

Ludwig van Beethoven:
Tripelkonzert C-Dur op. 56
Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93
Prelude & Fuga

Zurück