Samstag, 27.09.2008 / Schinkelsaal

Kammermusik - Sieben vom Tschechischen Nonett

TSCHECHISCHES NONETT

in Septett-Besetzung

Romana Zieglerová, Violine -
Valimir Kroupa, Viola -
Simona Hečová, Violoncello -
Radovan Heč, Kontrabass -
Aleš Hustoles, Klarinette -
Pavel Langpaul, Fagott -
Vladimíra Klánská, Waldhorn

Bild:Tschechisches Nonett
Bild: Tschechisches Nonett (Quelle: http://www.sudbrackmusik.de/tschechisches_nonett/tschechisches_nonett.htm)

 

Werke von Conradin Kreutzer, Richard Strauss und Ludwig van Beethoven

 

- Kammermusik-Abo und freier Kartenverkauf (VV: 12,00/9,50/8,50 € • AK: 14,00/11,50/10,50 €) -

 

 

„Neun = Sieben"

ein Widerspruch oder ein Zeichen für professionelle Flexibilität?

 

Am Sonnabend, dem 27. September 2008, um 19:30 Uhr wird eines der ältesten aktiven Kammermusikensembles der Welt im Schinkelsaal des Gesellschaftshauses auf der Bühne stehen.
Das Tschechische Nonett  wurde 1924 von Studenten des Prager Konservatoriums gegründet und kann sich eines stattlichen Alters von bereits 80 Jahren rühmen.
Heute ist es durch zahlreiche Konzertreisen in der ganzen Welt bekannt und aus der Musikszene nicht mehr wegzudenken.
Die seltene Instrumentenzusammensetzung zeichnet diesen Klangkörper besonders aus und macht ihn sowohl für Konzertbesucher, als auch für Komponisten sehr interessant. Bedeutende Persönlichkeiten, wie z. B J. B. Foerster, S. Prokofjew und W. Lutoslawski, widmeten dem Tschechischen Nonett ihre Werke.
So weist das Kammermusikensemble ein speziell für diese Besetzung  geschaffenes Repertoire von ca. 300 Werken auf.
Ein besonderer Reiz des Tschechischen Nonetts besteht außerdem in dessen  Klang. Nicht nur der voluminöse Sound, welcher schon an ein Kammerorchester erinnert, auch ihr weites Klangfarbenspektrum zeichnet dieses Ensemble aus.

In Magdeburg präsentiert sich das Nonett in Septett-Besetzung und bestätigt somit sowohl seine Flexibilität, als auch Professionalität, da das gesamte klassische Repertoire  in erweiterter und kleinerer Formation dargeboten werden kann.
Wer jetzt noch meint, die Aussage  „9=7“ sei ein schrecklicher Irrtum, dem sei mit Friedrich Nietzsche geantwortet: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“. Und das wäre durchaus viel schwerwiegender!

 

Tickets für den Konzertabend des als Septett gastierenden Tschechischen Nonetts erhält man an allen Vorverkaufskasse der City. Reservierungen für die Abendkasse werden unter Tel. 0160 95 22 97 91 oder 0391 540-6768 sowie unter www.gesellschaftshaus-magdeburg.de  entgegen genommen.

Zurück