Samstag, 04.10.2008 / Gartensaal

Klaviermusik - Andreas Mühlen, Haan

KLAVIERMUSIK

Andreas Mühlen, Haan

 

Bild: Andreas Mühlen
Bild: Andreas Mühlen

 

"Lieder ohne Worte" - Werke von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Felix Mendelssohn Bartholdy, Franz Liszt, Frédéric Chopin und Claude Debussy

 

- Klavier-Abo und freier Kartenverkauf (VV:10,00/8,50/7,00 € // AK:12,00/10,50/9,00 €) -

 

LIEDER OHNE WORTE

 

Ein Klavier-Recital mit Musik, die Geschichten erzählt

 

Einige Kompositionen des Klavierabends am Sonnabend, dem 04. Oktober 2008, im Gartensaal des Gesellschaftshauses werden dem Publikum sicher sehr bekannt vorkommen. Der 1957 geborene Pianist Andreas Mühlen wählte für sein Programm in Magdeburg u. a. Franz Liszts Transkriptionen bekannter Schubert-Lieder wie z. B. Der Müller und der Bach, Ständchen oder auch Frühlingsglaube aus. Auch César Franck’s Prélude, Fugue et Variation op.18 in einer Transkription von Harold Bauer wird zu hören sein. Beethovens Sonate e-Moll op. 90 und L´isle joyeuse von Claude Debussy runden das sehr interessante Klavierprogramm ab.

 

Seine musikalische Ausbildung erhielt Andreas Mühlen bei Bernhard Roderburg an der Robert – Schumann – Musikhochschule Düsseldorf und in der Meisterklasse von Rudolf Buchbinder an der  Musikakademie Basel.
Er wirkte als Pianist bereits in Österreich, der Schweiz, Dänemark, Portugal, Spanien, Russland und Hongkong.
Während Andreas Mühlen sowohl traditionelle Klavierliteratur in sein Repertoire aufgenommen hat, pflegt er auch selten gespielte Werke wie z. B. die avantgardistische Sonate der zeitgenössischen russischen Komponistin Galina Ustwolskaja, das Spätwerk von Franz List sowie spanische und südamerikanische Klaviermusik.
Rundfunk- und Fernsehaufnahmen in Deutschland, Spanien und Hongkong, darunter eine Aufnahme mit späten Klavierstücken von Franz Liszt, die im Mitteldeutschen Rundfunk als Idealfall vorgestellt  wurde, ergänzen seine Konzerttätigkeit.

 

Tickets für diesen Klavierabend bieten die bekannten Vorverkaufskassen an.
Vorbestellungen für die Abendkasse werden unter Tel. 0160 95 22 97 91 oder - bis 01.10.2008 - unter 0391 540-6776 bzw.www.gesellschaftshaus-magdeburg.de entgegengenommen.

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn.

Zurück