Samstag, 18.10.2008 / Klosterkirche im Kunstmuseum

Musik im Kloster: Virtuose Trompetenklänge des Barock

MUSIK IM KLOSTER

 

Virtuose Trompetenkonzerte des Barock

 

Joachim Schäfer, Trompete (Dresden) -

 

Camerata Instrumentale Berlin

 

Werke von Albinoni, Vivaldi, Händel, Bach, Baldassare, Mozart und Ramino

 

1991 wurde die CAMERATA INSTRUMENTALE BERLIN von jungen Berliner Musikern gegründet. Das Ensemble widmet sich vorrangig der Kammermusik in gemischten Besetzungen, findet sich aber auch zu Orchesterprojekten zusammen. Stilistische Vielfalt, hohe Musikalität und eine ausgereifte Programm-Dramaturgie gehören zum künstlerischen Selbstverständnis der Musiker, um den eigenen Spaß an der Musik auf ihr Publikum zu übertragen. Das Repertoire erstreckt sich dabei von der Musik des 17./18.Jh.bis zur Moderne und schließt auch Crossover-Projekte mit ein. In besonderem Maße werden Werke zur Aufführung gebracht, die wegen ihrer ungewöhnlichen Besetzungen nicht so häufig auf den Konzertpodien erklingen.

 

Bild: Cameratagruppe
Bild: CAMERATA INSTRUMENTALE BERLIN


Joachim Schäfer, geboren in Dresden, studierte von 1990 bis 1994 in seiner Heimatstadt an der Hochschule für Musik “Carl Maria von Weber” und gilt als eine der hoffnungsvollsten Begabungen der jungen, nachdrängenden Trompeter-Generation. Die Kritik würdigt zuvörderst seine technische Souveränität sowie sein müheloses und dynamisch sensibles Spiel, mit dem er auf der Piccolotrompete hohe Maßstäbe setzt.

 

Bild: Joachim Schäfer
Bild: Joachim Schäfer 



- Abo und freier Kartenverkauf (VV:10,00/8,50/7,00 € //AK: 12,00/10,50/8,00 €) 

 

---------------------------------------------------------------------------

VIRTUOSE TROMPETENKLÄNGE DES BAROCK


Auftakt zu neuer Konzertreihe „Musik im Kloster“

 

Mit strahlenden Trompetenklängen und musikalischen Ohrwürmern der Barockmusik wollen sich am Sonnabend, dem 18.10.2008, um 19.30 Uhr in der Konzerthalle „Georg Philipp Telemann“ der Trompeter Joachim Schäfer aus Dresden und die Camerata Instrumentale Berlin in die Herzen ihres Publikums spielen.

 

Der in Dresden geborene Joachim Schäfer studierte von 1990 bis 1994 in seiner Heimatstadt an der Hochschule für Musik “Carl Maria von Weber” und gilt als eine der hoffnungsvollsten Begabungen der jungen, nachdrängenden Trompeter-Generation. Die Kritik würdigt zuvörderst seine technische Souveränität sowie sein müheloses und dynamisch sensibles Spiel, mit dem er auf der Piccolotrompete hohe Maßstäbe setzt.

 

Gemeinsam mit der Camerata Instrumentale, deren Mitglieder unter anderem aus so renommierten Orchestern wie der Staatskapelle Berlin, dem Orchester der Komischen Oper oder dem Orchester des Friedrichstadtpalast Berlin kommen, wird er Werke von Albinoni, Vivaldi, Händel, Ramono, Mozart u. a. präsentieren.

 

Tickets für dieses erste Konzert der Reihe „Musik im Kloster“ erhält man an allen Vorverkaufskasse der City. Reservierungen für die Abendkasse werden unter Tel. 0160 95 22 97 91 oder 0391 540-6768 sowie unter www.gesellschaftshaus-magdeburg.de  entgegen genommen.

Zurück