Sonntag, 22.12.2013 / Gartensaal

Wien, Wien...

Eine Veranstaltung der Philharmonischen Gesellschaft Magdeburg e.V. - mit dem Ascania Quartett und Georg Dengel

Wien, der Ort, von dem die großen Komponisten der letzten dreihundert Jahre ausgingen und der Ort, der eben diese auch erst anzog, steht im Mittelpunkt des letzten Konzerts der Philharmonischen Gesellschaft Magdeburg im Jahr.

Es erklingen Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, dem Vollender der Wiener Klassik, Franz Schubert, des wohl wichtigsten Bindeglieds zwischen der Wiener Klassik und der Romantik und Fritz Kreisler, des letzten geigenden Romantikers, welcher sich zeitlebens zum klassisch-romantischen Wien bekannte.

Ascania-Quartett
Violine
Christian Goldberg, Susanne Hofmann
Viola Christoph Schinke
Violoncello Maiko Shoji-Vogler

Klarinette Georg Dengel

Zurück