Sonntag, 21.04.2024 / Gartensaal

Dave Holland Trio

Magdeburger Jazztage JETZT

Dave Holland Trio:
Dave Holland | Kontrabass
Kevin Eubanks | Gitarre
Eric Harland | Schlagzeug

Aurora Oktett (Foto © Florian Fries)

Ihren fulminanten Höhepunkt finden die diesjährigen „Jazztage – JETZT“ mit dem international gefeierten und renommierten Dave Holland. Der Brite ist Bassist, Komponist und Bandleader – seine Leidenschaft für musikalische Ausdrucksformen aller Stilrichtungen und sein Engagement für das Schaffen innovativer Ensembles trieben seine mehr als 50-jährige Karriere fortwährend an. Der Vorreiter auf dem akustischen und elektrischen Bass erhielt höchste internationale Auszeichnungen, darunter mehrere Grammy Awards, den Titel „NEA Jazz Master“ im Jahr 2017 und die Ehrenmitgliedschaft in der „Royal Academy of Music“.
Hollands virtuose Technik und sein rhythmisches Gespür verraten seinen bedingungslosen Respekt vor den unterschiedlichsten Musikstilen und Klangwelten. Sein Spiel ist auf hunderten von Aufnahmen und Tonträgern zu hören. Der heutige Weltstar des Jazz erlangte zunächst in bahnbrechenden Combos, die von Legenden wie Miles Davis, Herbie Hancock und Sam Rivers geleitet wurden, Bekanntheit. Er arbeitete außerdem mit Musikern wie Chick Corea, Gary Burton und John McLaughlin zusammen. Bei aller Bescheidenheit hat allerdings immer sein aktuelles musikalisches Projekt die höchste Priorität für Dave Holland. Und das nicht ohne Grund: Der Bassist erhält hohe Anerkennung für „seine“ Bands – Ensembles, die von Duos über Trios bis hin zu Big Bands reichen, und mit denen weltweit auftritt. Musiker wie Steve Coleman, Jason Moran und Craig Taborn zählen zu seinen Freunden.

In Magdeburg steht Dave Holland gemeinsam mit Kevin Eubanks und Eric Harland im Trio auf der Bühne. Zwischen den begnadeten Musikern stimmt eindeutig die Chemie: „Die beste neue Aufnahme von Dave Holland seit langem“, heißt es in der US-Presse. Wunderbar also, dass sich Jazzgitarrist Eubanks neuen Herausforderungen widmen und Jay Lenos „Tonight Show“ als Leader der Show-Band nach 15 Jahren verlassen wollte. Zusammen mit Weltklasse-Schlagzeuger Harland, der laut der New York Times den Rhythmus für die Zukunft des Jazz festlege, erwartet uns ein Konzertabend der absoluten Spitzenklasse. „Explosionen von Farben, Bewegungen, Konsistenzen, Stimmungen. Gefühl und Intellekt bedingen in diesem Trio einander in seltener Logik. Die Musiker vertiefen sich in Turbulenz oder genießen Feinstofflichkeit. Ein wagemutiger immer noch morgiger Geist steckt in ihnen, flambiert ihre Musik“, schwärmt ein Konzertbesucher im Porgy & Bess Jazzclub in Wien.

Veranstalter: Forum Gestaltung e. V. und Landeshauptstadt Magdeburg (Kulturbüro)

Website

Zurück