Sonntag, 24.03.2019 / Gesellschaftshaus Magdeburg

Musik am Nachmittag: Ein bisschen Spaß muss sein

Kammerphilharmonie trifft Nine 'o Clock

Ensemble Nine o’clock
Juliane Behrens-Simonis | Violine, Gesang, singende Säge
Vivian Anastasiu | Klavier, Violine, Gesang
Ingo Fenger | Kontrabass
Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Schönebeck
Leitung: Gerard Oskamp


 

© Mitteldeutsche Kammerphilharmonie

Für das Publikum in Schönebeck ist das Ensemble Nine o’clock schon länger ein Begriff. Die drei Musiker stehen für überbordendes Temperament, humorvoll bis romantisch, aber auchernsthaft, satirisch, gepaart mit stilistischer Vielfalt und ausgeprägtem Facettenreichtum. Nine o’clock macht sich über bekannte Melodien und Lieder her, gibt ihnen eine neue Bedeutung und mischt alles solange durcheinander, bis wirkungsvolle Musiknummern entstehen, die allzu oft das Publikum auf eine falsche Fährte führen. Die singende Säge, das Akkordeon, der Kontrabass und die Geige sind
nur einige der Ingredienzien, die unter Mitwirkung des Orchesters einen unvergesslichen, lustigen Konzertabend versprechen.

Die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie, gegründet 1948, zählt heute zu den profiliertesten Klangkörpern des Musiklandes Sachsen-Anhalt. Besondere Initiativen des Orchesters sind das Musikfest „Klänge im Raum“, welches sich in ausgewählten Themenschwerpunkten der Pflege klassischer Musik in der Region widmet und der bereits vor 16 Jahren ins Leben gerufene „Schönebecker Operettensommer“.

Ensemble Nine o´clock (c) Horea Conrad

 

Website

Zurück