Montag, 07.11.2016 / Gartensaal

Festlicher Kammermusikabend

Werke von Franz Schubert, Johannes Brahms und Ludwig van Beethoven

Juliane Behrens - Violine
Helmut Keller - Klavier

Die Geigerin Juliane Behrens absolvierte bei Christian Redder und Prof. Reinhard Ulbricht ein Studium an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden. Während des Studiums war Juliane Behrens Mitglied im Davis Quartett, nahm an kammermusikalischen Meisterkursen teil und hatte über mehrere Jahre eine Stelle als Substitutin in der Dresdner Philharmonie inne. Mit dem Davis Quartett und der Dresdner Philharmonie blieb Dresden auch nach dem Studium zunächst Mittelpunkt im musikalischen Wirken von Juliane Behrens. Seit 2000 ist Juliane Behrens Stimmführerin der 2. Violinen in der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie und spielt außerdem in Kammerensembles verschiedener Stilrichtungen.

Helmut Keller studierte an der Grazer Musikhochschule Klavier und Oboe und schloß eine Dirigentenausbildung mit Hochschuldiplom an. Es folgten Lehrtätigkeiten an den Musikhochschulen in Graz und Mannheim-Heidelberg sowie ein vierjähriges Engagement als Solokorrepetitor an der Oper des Mannheimer Nationaltheaters. 1982 wurde er zum Direktor der Musikakademie in Kassel berufen, 1996 wechselte er nach Magdeburg, wo ihm bis zum Sommer 2014 die Leitung des Telemann-Konservatoriums übertragen wurde. In Magdeburg gestaltete er mit Stimmführern der Magdeburgischen Philharmonie die zyklische Aufführung sämtlicher Werke für Violoncello und Klavier von Beethoven mit.  

Programm

Franz Schubert: Sonatine für Violine und Klavier D-Dur

Johannes Brahms: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2

Ludwig van Beethoven: Sonate für Violine und Klavier Nr. 9 A-Dur, op. 47 "Kreutzersonate"

 

Zurück