Sonntag, 03.05.2020 / Gartensaal

Women in Jazz

Jazz-Piano zwischen traditionellem Material und selbstkomponierten Songs

Areni Agbabian | piano, vocals
Nicolas Stocker | drums, percussion, electronics

Areni Agbabian

Areni Agbabians Familie kommt aus Aserbaidschan. Sie selbst wurde in den USA, in Los Angeles, geboren. Ihre Familie unterrichtete sie nicht nur in armenischer Sprache, sondern Mutter und Tante gaben die Inspiration der armenischen Musiktraditionen weiter. Mit sieben Jahren begann das Studium des klassischen Klavierspiels.

Bevor Areni Agbabian im Jahr 2015 von dem armenischen Jazzpianisten TIGRAN HAMASYAN in seine Band geholt wurde, tummelte sich die Künstlerin in der New Yorker Szene für improvisierte Musik. Mit Hamasyan tourte sie durch die Welt und war an zwei CDs beteiligt. Ergänzend dazu arbeitete die Künstlerin im Bereich der zeitgenössischen Oper, des Tanzes, der Neuen Musik und gestaltete Multimedia-Performances.

Im vergangenen Jahr hat die Pianistin und Sängerin Areni Agbabian beim ECM-Label ihre CD „Bloom“ veröffentlicht. Die Musik, die sie mit klanglichem Reichtum ihres Pianospiels und ihrer „glockenhellen“ (The Guardian) und „opulenten“ (Los Angeles Times) Stimme kreiert, schöpft tief aus ihrem armenischen Erbe. Ein außergewöhnliches Debüt.

Eine Kooperation mit dem Festival "Women in Jazz" Halle 2020

Website

Zurück